Madeline Willers – Heute, jetzt und hier
Mauritio Paladora – Don´t tell me what I see
Sven Polenz – Herzsturm
Annie Lofirell – My Whispers of Winter
WEITMEER: „Ophelia“ ist Nr. 4 der aktuellen EP „Good Vibes“
Mauritio Paladora – Chimera
Shiano23 – Sun Ally
Foto: Marc Wegerhoff
Neuer Begriff: Konzertinnovation

Neue Wellen im Schlagermeer – Warum frischer Wind im Ruhrgebiets-Konzertplan nötig ist

In den pulsierenden Straßen des Ruhrgebiets, wo der Schlager eigentlich sein lebhaftes Echo findet, kündigt sich fast täglich die Geburt eines neuen Sterns am Musikhimmel an. Begeisterte Künstler, erfüllt von dem Traum, ihr eigenes Konzert zu veranstalten, versprechen ihren Fans stets eine Show, die alles bisher Dagewesene in den Schatten stellt. Sie proklamieren vollmundig: „Alles wird anders, alles wird neu“ und versprechen ein Event, das „noch nie dagewesen“ ist. Doch trotz dieser hoffnungsvollen Ankündigungen zeigt sich oft, dass viele dieser Konzerte letztlich den ausgetretenen Pfaden der Vergangenheit folgen. Alles nur blabla? Oder liegt es an fehlender Planung und fehlender Innovation?

Innovation – Mehr als nur ein Wort

Es scheint, als ob den Schlagerkünstlern und Veranstaltern im Ruhrgebiet der Mut und die Kreativität fehlen, um ihren Worten Taten folgen zu lassen. Dabei liegt gerade in der Innovation der Schlüssel, um sich in den Herzen der Fans zu verewigen. Es geht nicht darum, Unsummen in die Produktion zu stecken. Vielmehr bedarf es kreativer Ideen, die nachhaltig in Erinnerung bleiben und die den Puls der Zeit treffen.

Wenn man sich mal in einer ruhigen Minute hinsetzt und drüber nachdenkt, fallen einem sehr schnell sehr viele Dinge ein, die man vielleicht machen könnte, um die Atmosphäre während eines Konzerts einfach anders zu gestalten, als die altbekannten rauchig-langweiligen Auftritte auf einer etwas größeren Bühne, als sonst.

Planung ist das halbe Konzert

Eine sorgfältige, durchdachte Planung ist unerlässlich. Ein Konzert von A bis Z zu durchdenken, erfordert harte Arbeit und Engagement – sowohl von den Veranstaltern als auch von den Künstlern selbst. Diese Planung muss lange vor dem eigentlichen Termin beginnen, um wirklich etwas Einzigartiges zu erschaffen. So kann man eben auch weitere Ideen sammeln und überlegen, ob und wie diese eingebunden werden könnten. Ebenso, ob sie ins Budget passen.

Viele innovative Veränderungen kosten nichtmal zusätzliches Geld, sondern lassen sich einfach mit etwas Hirnschmalz und kleinen Anweisungen direkt umsetzen. So weit, so einfach.

Mut zur Veränderung

Es ist an der Zeit, dass die Künstler und Veranstalter im Ruhrgebiet den Mut aufbringen, neue Wege zu beschreiten. Sie sollten den vertrauten Pfaden abseits von Klischees und ausgelatschten Routinen entkommen. Es geht darum, das Publikum nicht nur zu unterhalten, sondern es in Staunen zu versetzen und emotional zu berühren. Hier kann man sich auch branchenfremde Ideen und Aktionen abschauen und adaptieren. Alles kein Problem.

Die Schlagerwelt im Ruhrgebiet hat das Potenzial, sich neu zu erfinden und frischen Wind in die Segel zu bekommen. Die Künstler und Veranstalter müssen sich trauen, diesen Schritt zu gehen. Denn letztlich sind es die unvergesslichen Momente, die ein Konzert von einem netten Abend zu einer lebenslangen Erinnerung verwandeln. Nur so kann der Schlager in der Region weiterhin blühen und gedeihen.

Schließlich will der Fan, der viel Geld für ein Konzert-Ticket bezahlt, auch ein Konzerterlebnis haben. Für den einfachen Auftritt mit den bekannten Songs reicht auch der Terminplan des Künstlers und die nächstgelegene Discothek oder das Tanzlokal, wo er/sie gebucht ist.

Macht doch mal was! Dann werden auch wieder mehr Tickets verkauft.

Marc Wegerhoff

Marc Wegerhoff

Meine ersten Schritte in der deutschsprachigen Musik machte ich vor über 35 Jahren. Rückblickend mittlerweile auf Tätigkeiten als DJ, Moderator, Redakteur und Szene-Insider. Meine Reise durch die musikalische Landschaft Deutschlands ist geprägt von leidenschaftlichen Entdeckungen und einem unermüdlichen Interesse an den Geschichten hinter den Melodien. Mein Gehirn ist ein ultrakreatives Labyrinth aus lyrischen Verknotungen und sprudelnden Ideen. Punkt.
Zum Profil von...
keine Profile markiert
Das könnte dich auch interessieren
Hier findest Du flexibel & schnell Dein neues Label
Hier findest Du flexibel & schnell Dein neues Label
Maite Kelly am 16.12.2023 in Offenburg im Rahmen der ZDF-Sendung „Giovanni Zarrella präsentiert 50 Jahre Roland Kaiser“ Location: Baden Arena Foto: EIBNER / Gerhard Wingender
Giovanni Zarrella präsentiert „50 Jahre Roland Kaiser“ am Samstag im ZDF
Das war die "Ibiza Party" in Lippborg 2024
Das war die „Karnevals Ibiza Party“ in Lippborg 2024
Milla Pink und Anny in Havixbeck
Frauenpower vom Ballermann trifft mit Milla Pink und Anny auf Karneval im Münsterland
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Alexandra Hofmann
Frank Lukas live in Concert in der Turbinenhalle
Zum dritten Mal: Frank Lukas live in Concert in der Turbinenhalle
Peter Klein - Das kann doch nur der Anfang sein
Anzeige