Dirk Dorian – Ja, ja die Emmentaler Zenzi
Mauritio Paladora – My Firekick is still alive
Mauritio Paladora – She’s in the Block
Dirk Chittka – Meine Zeit mit Dir
Mauritio Paladora – Where the wind blows
DJ Vanelle – „Geil war’s nicht“ | Die neue Single
Marianna Masadi – Wenn ich an dich denke
Foto: Spotify

Neues Zeitalter für Spotify-Nutzer: Musikvideos jetzt in der Beta-Version verfügbar

Seit ihrem Durchbruch in den frühen 1980er Jahren haben Musikvideos die Art und Weise, wie Fans weltweit mit Künstlern interagieren und sich mit ihnen verbinden, maßgeblich verändert. Was einst eine Revolution in der Musikindustrie war, hat sich über die Jahre zu einem festen Bestandteil der Popkultur entwickelt. Musikvideos sind nicht nur ein wesentliches Element für die Entdeckung neuer Künstler geworden, sondern auch ein wichtiges Instrument für Künstler, um mit ihren Fans in Verbindung zu treten und zu interagieren.

Spotify, die Plattform, die Fans nutzen, um in die Welt ihrer Lieblingskünstler einzutauchen, hat nun Musikvideos in einer Beta-Version für Premium-Nutzer in ausgewählten Märkten eingeführt. Diese Neuerung fügt dem Erlebnis eine visuelle Komponente hinzu und erweitert damit die Möglichkeiten, wie Fans und Künstler miteinander interagieren können. Diese Entwicklung unterstreicht die Bedeutung von Musikvideos im digitalen Zeitalter und bietet eine neue Ebene der Verbindung zwischen Künstlern und ihren Anhängern.

Die Evolution der Musikvideos

Musikvideos haben eine lange Geschichte, die von den neongetränkten Bildschirmen der 80er Jahre bis in die heutige digitale Ära reicht. Sie haben einige der beliebtesten Songs in visuelle Erlebnisse verwandelt, die die Verbindung zwischen Fans und Künstlern weltweit neu definiert haben. Über die Jahre hinweg sind ikonische Musikvideos zu einem festen Bestandteil der Popkultur geworden, haben Gespräche angefacht und den Stil beeinflusst. Sie dienen nicht nur als ein mächtiges Werkzeug für Fans, um Musik zu entdecken und sich mit ihr zu verbinden, sondern haben auch die Landschaft der Musikindustrie geprägt.

Die Einführung von Musikvideos auf Spotify ist eine natürliche Erweiterung dieser Entwicklung. Es bietet Fans eine neue Möglichkeit, tiefer in die Musikwelt ihrer Lieblingskünstler einzutauchen. Für Superfans und Gelegenheitshörer gleichermaßen schaffen Musikvideos einen neuen Berührungspunkt mit Künstlern, verstärken die Fanbindung und fördern die Entdeckung neuer Musik.

Ein integriertes Erlebnis auf Spotify

Spotify hat bereits eine Reihe von Funktionen eingeführt, die es Künstlern ermöglichen, auf bedeutungsvolle Weise mit neuen Fans und treuen Zuhörern in Kontakt zu treten. Von Canvas und Clips über Künstlerbiografien bis hin zu Live-Events und Merchandise – all diese Tools tragen dazu bei, die Künstler-Fan-Beziehung zu vertiefen. Insbesondere Canvas-Visuals haben eine Steigerung der Nutzerinteraktion gezeigt, mit einer höheren Rate an Shares, Saves und Playlist-Additions.

Die Beta-Version von Musikvideos auf Spotify wird heute mit einem begrenzten Katalog an Musikvideos ausgerollt. Darunter befinden sich Hits von globalen Stars wie Ed Sheeran, Doja Cat und Ice Spice sowie lokale Favoriten wie Aluna und Asake. Diese Auswahl unterstreicht Spotifys Engagement, das Erlebnis stetig zu erweitern und zu verbessern.

Wie man Musikvideos auf Spotify nutzt

Premium-Nutzer in den ausgewählten Märkten können auf ihren iOS-, Android-, Desktop- oder TV-Geräten einfach zum unterstützten Musiktrack navigieren und den Toggle „Zu Video wechseln“ auswählen. Das Musikvideo beginnt dann innerhalb der „Jetzt abspielen“-Ansicht von vorne. Nutzer, die zum reinen Audio-Erlebnis zurückkehren möchten, können einfach auf „Zu Audio wechseln“ drücken. Für ein immersives Erlebnis kann das Video auch im Vollbildmodus angesehen werden, indem das Mobilgerät in den Landschaftsmodus gedreht wird.

Während dieser Beta-Phase wird Spotify basierend auf dem Feedback von Nutzern und Künstlern weiter innovieren und Verbesserungen vornehmen. Bleiben Sie dran, denn es wird erwartet, dass der Katalog an Musikvideos erweitert und das Feature in weiteren Ländern verfügbar gemacht wird.

Die Einführung von Musikvideos stellt einen spannenden neuen Schritt für Spotify dar, der die Art und Weise, wie Nutzer Musik erleben, bereichert und erweitert. Es ist ein Zeugnis für die ständige Evolution der Plattform und ihr Bestreben, Fans und Künstlern die bestmögliche Verbindung zu bieten.

Picture of Marc Wegerhoff

Marc Wegerhoff

Meine ersten Schritte in der deutschsprachigen Musik machte ich vor über 35 Jahren. Rückblickend mittlerweile auf Tätigkeiten als DJ, Moderator, Redakteur und Szene-Insider. Meine Reise durch die musikalische Landschaft Deutschlands ist geprägt von leidenschaftlichen Entdeckungen und einem unermüdlichen Interesse an den Geschichten hinter den Melodien. Mein Gehirn ist ein ultrakreatives Labyrinth aus lyrischen Verknotungen und sprudelnden Ideen. Punkt.
Zum Profil von...
keine Profile markiert
Das könnte dich auch interessieren
Traumhafter Sommerabend in idyllischer Kulisse
Michael Wendler Laura Müller zweites Baby
Michael Wendler und Laura Müller erwarten zweites Baby
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Christoff de Bolle
„Träume auf Asphalt“ und viele gute Wünsche für Ella Endlich
Falco und ‚EUROPA‘ – Ein Song, aktueller denn je
Anita Hofmann und ihre „Voll auf Schlager“ – Reise
Olaf Henning - Du und ich in Amsterdam
Anzeige