Mauritio Paladora – She’s in the Block
Dirk Chittka – Meine Zeit mit Dir
Mauritio Paladora – Where the wind blows
DJ Vanelle – „Geil war’s nicht“ | Die neue Single
Marianna Masadi – Wenn ich an dich denke
„Live fast die punk“ – Uli Sailor präsentiert Punkrock-Piano-EP
Nancy Su – „You gave me“: Eine musikalische Umarmung, die Wärme spendet

Fantasy steigt mit neuem Album „Wie Phönix aus der Asche“ auf

Das Schlagerjahr 2024 startet schon mal richtig gut mit einem neuen Album von Fantasy. „Phönix aus der Asche“ heißt das neue Album, genau wie Titelsong und erste Auskopplung. Wenn man sich von der Vergangenheit befreit, dann kann man wieder in das Leben starten. Dann kommt auch die Liebe wieder zurück.

Radiohit mit Rosa oder Blau

Mit dem Statement „Rosa oder Blau“ landeten Freddy und Martin bereits vorab einen echten Hit. Es ist egal, wen man liebt, ob rosa oder Blau. Egal ob Mann oder Frau, die Liebe ist das größte Geschenk und darum sollte man sie leben. Eingängig mit guter Message ist der Titel zurecht ein Hit.

Die schönsten Märchen stammen aus 1001 Nacht, im Titel „Tausend und eine Nacht“ zerbricht leider das große Glück, das zuvor so lange hielt. Zurück bleibt die Frage: Warum?

„Darling“ nun mit Part 3

Zu Darling gibt es bereits 2 Titel. „My Love“ ist nun Part 3. Noch immer der Blick zurück, dazu die Musikkassette von damals. Darauf die Liebeslieder der Vergangenheit und die Erinnerungen. Ein Song, den viele mit dem Beginn ihrer Beziehung verbinden.

Verlassen, betrogen .. wieder alleine

„Auch wenn es Wahnsinn war“ erzählt von einer unvergesslichen Affäre, die sich immer wieder wiederholen dürfte. Wenn das Herz bei einer Affäre nur bei einem schneller schlägt, dann fühlt es sich an wie in diesem Song.

Verlassen oder betrogen? Auf jeden Fall ist klar „Ich war niemals so allein“. Tausend Menschen um einen herum, aber man hat einen Fehler gemacht und nun ist sie weg, die große Liebe. Wie konnte es nur soweit kommen. Ein Song im Sofien Discosound, total eingängig.

Eine Hymne an die Musik

Leise Töne für eine Hymne an die „ Music“, die erste Liebe ist und immer der beste Freund. Auch bei mir ist es immer die Musik, die mich berührt, trägt und durch das Leben trägt. Ein Wahnsinnsballade!

 

Zum Abschied der Wunsch „ Lieb mich wie beim ersten Mal“. Einer liebt immer mehr und möchte die Beziehung nicht verlieren. Trotz aller Fehler sollte es nicht enden, auch wenn da schon ein anderer ist. Richtig guter Discofox für die verbliebenen Fox-Schuppen.

Reise in die Stadt der Verliebten

Die Traumstadt der Verliebten ist und bleibt Paris und mittendrin der „Eiffelturm“. Darum diese fantastische Liebeserklärung, die wohl jede Frau gerne hören würde. Der Song ist schon fast ein Heiratsantrag und dazu der geklaute Eiffelturm und viele rosa Luftballons.

Geschichten zwischen 2, die sich lieben oder liebten

Eine weitere Ballade. Wieder eine Frau zwischen zwei Männern und die Bitte des einen „Sag ihm“ Du bleibst bei mir. Hier wünscht sich jemand, der Sieger in dieser Situation zu sein. Immer wenn drei Menschen aufeinandertreffen muss sich jemand entscheiden und einer verliert. Zurecht ein Song mit viel Gefühl.

Bei „Hättest mir doch sagen können“ hat der andere den Kampf gewonnen und der zurückbleibende Partner denkt sich, sie hätte es doch sagen können. Auch hier sind wieder die Gefühle aller Beteiligten im Spiel.

Und noch mal die Konstellation mit 3 Personen und hier die Frage „Was hat er (Was ich nicht hab)?“. Der Verlassene stellt sich viele Fragen und kann sie nicht für sein Herz klären.

Auch die Frage „Was weiß dein Herz schon von Liebe“ entsteht aus Problemen in der Beziehung und einer dritten Person. Gibt es hier ein zurück und vergeht die Liebe nicht.

Die Thematik aus drei Personen wird auf diesem Album aus den verschiedensten Blickwinkeln beleuchtet und man spürt, egal an welcher Stelle man steht, es tut immer weh.So zeigen es die verschiedenen Songs.

Besondere  Duette mit besonderen Menschen

Zweiganz besondere Duette bereichern das Album. Mela Rose und Martin besingen bei „Gold und Silber“ ihre große Liebe. Ein ganz softer Lovesong mit tiefen Gefühlen für den größten Schatz.

Freddy besingt mit Sandro die Liebe zwischen „Vater und Sohn“. Die Liebe zu den leisen Tönen und der Musik verbindet Freddy ganz besonders mit Sandro. Hier klingt der Vaterstolz und beide Stimmen verschmelzen förmlich.

Mela Rose und Sandro begleiten Fantasy auf Tournee und da werden wir die Duette mit Sicherheit Wiederhören.

Ein Hitmix der neuen Songs rundet das Album ab und lockt zur langen Foxrunde auf die Tanzfläche.

Ein paar  Gedanken..

Ich bin und bleibe ja der zweitgrößte Fan von Fantasy und bin von Anfang an dabei, auch wenn mir jetzt tatsächlich 2 CDs fehlen:-) aber diese Lücke wird nicht bleiben. Bei unserer ersten Begegnung war Freddy gerade 19, das ist eine verdammt lange Zeit mit vielen Lieblingssongs von Fantasy und ich freue mich auf die Tour!

CD - Phönix aus der Asche

Hier noch die Titelliste:

  1. Phönix aus der Asche
  2. Rosa oder Blau ( Que sera)
  3. Tausend und eine Nacht
  4. My Love (Darling Part 3)
  5. Auch wenn es Wahnsinn war
  6. Ich war niemals so allein
  7. Music
  8. Lieb mich wie beim ersten Mal
  9. Eiffelturm
  10. Sag ihm
  11. Hättest mir doch sagen können
  12. Was hat er ( was ich nicht hab)?
  13. Was weiß dein Herz von Liebe
  14. Gold und Silber Mela Rose & Martin
  15. Vater und Sohn – Sandro & Freddy
  16. Hitmix 2024

 

Picture of Ute Brüning

Ute Brüning

Im Schlager unterwegs seit über 30 Jahren, davon 25 Jahre online. Solange berichte ich von Events, stelle CD’s, Künstler, Songs und Events im Web vor. Hitbarometer ist daher für mich ein spannendes Projekt, da hier vieles zukunftsweisend ist und genau in die richtige Richtung zeigt.
Zum Profil von...
keine Profile markiert
Das könnte dich auch interessieren
Falco und ‚EUROPA‘ – Ein Song, aktueller denn je
Anita Hofmann und ihre „Voll auf Schlager“ – Reise
Gruppe WIND verbreitet GUTE LAUNE
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Vanessa Mai
DAS ist der Grund, warum Youtube das Video von Laura Müller „shadowbanned“
Laura Müller Superstar
Update: Laura Müller singt „Superstar“
Nadine Norell Dieser eine Blick CD Cover
Anzeige